Gerhard Richter

Städtische Galerie im Lenbachhaus, München, Deutschland

04. Juni 2005 – 21. August 2005

Gerhard Richters Motivsammlung Atlas, die Fotografien, Skizzen und Zeitungsausschnitte umfasst, wurde im Laufe der Jahre verändert und kontinuierlich erweitert.

In dieser Ausstellung wurden 733 Tafeln des Atlas gezeigt.

Den gesamten Atlas sehen Sie hier.

Acht Lernschwestern
Eight Student Nurses

1971 8-teilig, je Bild: 95 cm x 70 cm Werkverzeichnis: 130-b

Schwarz-Weiß-Fotografie, Silbergelatineabzug

Die folgenden Publikationen beinhalten dieses Kunstwerk:

Titel Autor Datum

Verlag

Verlag Documenta, Kassel (1972)

Details

Spezialeinband, 64 Seiten

ISBN

3570028569

Sprache

Deutsch

Kategorie

Gruppenausstellungen
KunstwerkErwähnt: S. 14 

Ausstellungen

Documenta 5. Befragung der Realität. Bildwelten heute Szeemann, Harald  1972

2 zugehörige Publikationen

Titel Autor Datum

Verlag

Richter Verlag, Düsseldorf in association with D.A.P Distributed Art Publishers, New York, NY (2005)

Details

Hardcover, 324 Seiten

ISBN

9783937572215

ISBN

393757221X

Sprache

Englisch, Englisch

Kategorie

Einzelausstellungen

Ausstellungen

Dieses Werkverzeichnis zeigt Richters Arbeiten aus den Jahren 1993-2004.

Gerhard Richter, einer der bedeutendsten und herausforderndsten Künstler der Gegenwart, hinterfragt in seinem Werk die Grenzen der Malerei sowie die der Malerei aufgezwungenen Etikettierungen

...
More Details
Gerhard Richter. Catalogue Raisonné 1993–2004 Zweite, Armin  2005

Verlag

Richter Verlag, Düsseldorf in association with D.A.P Distributed Art Publishers, New York, NY (2005)

Details

Hardcover, 323 Seiten

ISBN

9783937572208

ISBN

978-3937572208

Sprache

Deutsch, Deutsch

Kategorie

Einzelausstellungen

Ausstellungen

Gerhard Richter, einer der bedeutendsten und herausforderndsten Künstler der Gegenwart, hinterfragt in seinem Werk die Grenzen der Malerei sowie die der Malerei aufgezwungenen Etikettierungen und den damit verbundenen Theorien

...
More Details
Gerhard Richter. Werkverzeichnis 1993-2004 Zweite, Armin  2005