Gerhard Richter. Silikat (Patrimonia 322)

AutorZweite, Armin
Datum2007
VerlagKulturstiftung der Länder Kunststiftung NRW, Düsseldorf
DetailsSoftcover, 78 Seiten
ISBN 9783926154880
Sprache Deutsch

Dieses Heft der Schriftenreihe Patrimonia erschien anlässlich der Erwerbung der Serie Silikat [WVZ: 885/1-4] durch die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen im Jahr 2005.

Bei Silikat orientiert sich Gerhard Richter an wissenschaftlichen Mikroskop-Aufnahmen, die die Struktur von Silikatkügelchen zeigen, die in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung abgedruckt waren. Die mikropkopisch kleinen Strukturen wurden vom Künstler in Gemälde der Größe 290 x 290 cm umgesetzt, wobei sich die einzelnen Arbeiten durch verschiedene Grade der Verwischung unterscheiden.

Der Textbeitrag Armin Zweites besteht aus einer modifizierten Version seines Vortrags „Alles sehen, nichts verstehen" – Anmerkungen zu einigen Werkgruppen von Gerhard Richter 2005 an der Technischen Universität Dresden. Er untersucht darin sowohl die Genese der Werkgruppe als auch ihren Kontext in Gerhard Richters Œuvre.