Unscharf. Nach Gerhard Richter

AutorGaßner, Hubertus / Hoffmann, Eckhart / Hüppauf, Berd / Schakenberg, Sabine / Wellmann, Marc
Datum2011
VerlagHatje Cantz, Ostfildern-Ruit
DetailsHardcover, 192 Seiten
ISBN 9783775728058
Sprache Deutsch

Ausstellungskatalog und Ausstellung Unscharf. Nach Gerhard Richter untersuchen das Stilmittel der Unschärfe in der zeitgenössischen Kunst. Gerhard Richter wird dabei als Vorreiter betrachtet, seinem Werk werden Arbeiten von 23 Künstlern späterer Generationen gegenübergestellt.

Die Katalogbeiträge setzen sich einerseits mit Elementen der Unschärfe auseinander, wie sie seit Jahrhunderten in der Malerei zu finden ist, andererseits mit Unschärfe im Medium Fotografie, der stets optische Prozesse zugrunde liegen.
Um den Prinzipien der Unschärfe in zeitgenössischer Kunst nachzuspüren, werden sowohl Gemälde als auch Fotoarbeiten in der Ausstellung gezeigt. Unter den deutschen Künstlern finden sich Anna & Bernhard Blume, Wolfgang Ellenrieder, Adam Jankowski, Karin Kneffel und Franziskus Wendels. Internationale Künstler sind beispielsweise mit Pablo Alonso, David Armstrong, Tamara K. E., Bill Jacobson, Peter Loewy, Qiu Shihua und Paul Winstanley vertreten.

Mit Beiträgen von Hubertus Gaßner, Eckart Hoffmann, Berd Hüppauf, Sabine Schakenberg und Marc Wellmann.

Folgende Kunstwerke werden im Buch dargestellt, erwähnt und/oder diskutiert:

Sortieren nach